Neuigkeiten

22.12.2017, 11:32 Uhr | CDU | hc
Über 30 Jahre im Dienst der CDU
CDU verabschiedet langjährigen Kreisgeschäftsführer

Im Rahmen einer Feierstunde hat der CDU Kreisverband Meppen seinem langjährigen Kreisgeschäftsführer Willi Kuhl für seinen jahrzehntelangen ehrenamtlichen Dienst gedankt. Dazu waren neben dem geschäftsführenden Kreisvorstand auch langjährige Weggefährten in die Kreisgeschäftsstelle gekommen.

v.l. Heinz-Hermann Over, Bernd Herbers, Roswitha Sehrbrock, Holger Cosse, Margret und Willi Kuhl, Bernd-Carsten Hiebing MdL, Friedhelm Meyering, Karl-Heinz Knoll, Jürgen Schwering und Juliane Große-Neugebauer
Meppen -

Nach dem letzten Kreisparteitag hatte Willi Kuhl darum gebeten, das Amt in jüngere Hände übergeben zu dürfen. Der Kreisvorstand wählte daraufhin Heinz-Hermann Over zu seinem Nachfolger. Kreisvorsitzender Holger Cosse würdigte die großen Verdienste von Willi Kuhl der insgesamt über 30 Jahre als ehrenamtlicher Kreisgeschäftsführer die Geschicke der Partei entscheidend mit geprägt habe. In dieser Zeit habe er unter anderem weit über 30 Wahlkämpfe für die CDU organisiert und auch damit zu stets guten Ergebnissen beigetragen. Die außergewöhnliche Besonderheit dabei sei, dass Willi Kuhl das Amt stets ehrenamtlich und unentgeltlich ausgeübt habe. Ein solches Engagement suche seinesgleichen, lobte Cosse die Verdienste Kuhls. Willi Kuhl war im Januar 1978 in die CDU eingetreten. Von 1997 bis 2006 sei er zugleich auch stellvertretender Kreisvorsitzender und von 2002 bis 2006 Vorsitzender des Stadtverbandes Meppen gewesen.

Der Landtagsabgeordnete Bernd-Carsten Hiebing sowie auch der vormalige Kreisvorsitzende Karl-Heinz Knoll dankten Willi Kuhl für sein Wirken und die unermüdliche Schaffenskraft, der „stets die Sache und nie sich selbst in den Vordergrund gestellt“ habe. Zum seinem Nachfolger hatte der Kreisvorstand im Sommer dieses Jahres Heinz-Hermann Over gewählt, der das Amt ebenfalls ehrenamtlich ausübt. Ihm wünschte der Ehrenamtspensionär „so viel Spaß wie wir hatten und dazu weiterhin politischen Erfolg für die CDU.“ Man müsse das Ohr immer nah an den Menschen haben und müsse deren Sorgen ernst nehmen, ohne ihnen nach dem Mund zu reden, lautet sein Ratschlag an die jüngere Generation.

Nächste Termine

Weitere Termine