Neuigkeiten

05.04.2017, 18:17 Uhr | Senioren Union Haren (Ems) | Willi-Bernhard Albers
Mitgliederversammlung der Senioren Union Haren

Der Vorsitzende Willi-Bernhard Albers konnte neben vielen Mitgliedern auch den Fraktionsvorsitzenden der CDU im Rat der Stadt Haren Herrn Holger Cosse, sowie den Ratsvorsitzenden Herrn Heinrich Over recht herzlich begrüßen.

Haren (Ems) - In seinem Bericht über die Stadtentwicklung in Haren berichtete Holger Cosse über die Planungen, aber auch über bereits fertiggestellte Maßnahmen. Die Arbeiten an den Emswiesen sollen noch in diesem Jahr fertiggestellt werden. In Haren fehlen weitere Krippen- und Kindergartenplätze. Auch hier gibt es neue Planungen. Die Gewerbe- und Industriegebiete sollen erweitert werden.

Die Häuser und Wohnungen im Zentrum von Haren wurden neu bewertet. Man möchte den Verkauf der freien Grundstücke und die Renovierung der alten Häuser unterstützen. Das Stadtbild von Haren soll dadurch verbessert werden. Weiterhin berichtete Cosse, dass die finanzielle Lage in Haren gut ist. Im Gegensatz zu anderen Gemeinden kann Haren noch investieren und Schulden können abgebaut werden. Aufgrund der unverbändert hohen Nachfragen sollen neue Baugrundstücke erschlossen werden.

Heinrich Over berichtet über die Anträge der Senioren Union Haren. Die Radwege in und um Haren sollen attraktiver gestaltet werden. Die Friedhöfe müssen renoviert werden und Gelder sind von der Stadt zur Verfügung gestellt worden. Der Bereich rund um die Glascontainer müssen regelmäßig gereinigt werden. Glassplitter sind eine Gefahr für Kinder und ältere Personen mit Gehilfen.

Der Bürgersteig von der Seniorenresidenz zum Friedhof Altharen wurde gereinigt. Hierfür unseren Dank an den Werkhof Haren.

Im Anschluss hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit, weitere Fragen und Anregungen an die Politiker zu stellen. Im Anschluss an die Berichte der Referenten wurde noch das Programm 2017 vorgestellt. Besuche bei Betreibern der Landwirtschaft, Handel sowie Handwerksbetriebe sind auch in diesem Jahr geplant.

Zum Abschluss konnte Albers noch über die große Anzahl von neuen Mitgliedern berichten. Nur gemeinsam können wir im politischen Bereich die Anträge und Diskussionen sowie Anregungen einbringen. Die Senioren Union möchte auch in Zukunft kreativ mitarbeiten.