Neuigkeiten

08.03.2019, 09:32 Uhr | Wahlkreisbüro Jens Gieseke MdEP
Frauen Union Meppen besucht das Europäische Parlament und Jens Gieseke MdEP in Brüssel
Die Mitglieder der Frauen Union Meppen bei einem Besuch des Europäischen Parlaments in Brüssel.
Bis zu 100.000 Arbeitsplätze sind bei einem ungeordneten Brexit in Deutschland in Gefahr. Das erfuhren die Mitglieder der Frauen Union Meppen bei einem Besuch des Europäischen Parlaments in Brüssel.
Sie folgten damit der Einladung des Europaabgeordneten Jens Gieseke (CDU, Sögel). „Mit dem Brexit wollten die Briten die Kontrolle zurück. Jetzt haben sie das totale Chaos“, teilte Jens Gieseke den Besucherinnen mit.
Darüber hinaus diskutierten sie über die Themen Gleichberechtigung und die Gemeinsame Agrarpolitik der EU.
Tauschten sich über die aktuellen europapolitischen Themen aus: Der Europaabgeordnete Jens Gieseke und die Mitglieder der Frauen Union [© European Union 2019]
Brüssel - Höhepunkt der Fahrt war ein Besuch im Plenarsaal des Parlaments. Dort verfolgten die Mitglieder die Debatte zum Brexit. „Die Frauen konnten hier hautnah miterleben, wie ideologisch die Brexitdebatte geführt wird. Für die Zukunft des Europäischen Projekts wird es entscheidend sein, dass die politischen Ränder bei den Europawahlen nicht gestärkt werden“, zog Jens Gieseke ein Fazit. Der ehemalige Vorsitzende der europakritischen Partei Ukip, Nigel Farage, hatte zuvor die Abgeordneten als Fanatiker und Tyrannen beschimpft. Maria Bauken bedankte sich bei Jens Gieseke für die Einladung: „Die europäische Politik wirkt immer so weit weg. Hier konnten wir sie unmittelbar miterleben und erkennen, wie wichtig sie für unseren Alltag ist.“

Nächste Termine

Weitere Termine