Kreisverband Meppen

Kreisparteitag in Meppen

Verdienstmedaille für Bernd-Carsten Hiebing

Am vergangenen Samstag hat der CDU Kreisverband Meppen seinen Parteitag im Kossehof in Meppen abgehalten. Neben der Nachbetrachtung der Landtagswahl und Wahlen von Delegierten stand die Verabschiedung von Bernd-Carsten Hiebing aus dem Kreisvorstand auf der Tagesordnung der Christdemokraten.

v.l. Kreisvorsitzender Holger Cosse, Lara Evers MdL, 
 B.-C. Hiebing und Landrat Burgdorfv.l. Kreisvorsitzender Holger Cosse, Lara Evers MdL, B.-C. Hiebing und Landrat Burgdorf

Kreisvorsitzender Holger Cosse blickte in seinem Bericht auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres zurück, dass von der Aufstellung einer Landtagskandidatin und dem anschließenden Landtagswahlkampf geprägt war. Gemeinsam mit der neuen Kandidatin Lara Evers aus Geeste sei es der CDU gelungen, das Direktmandat im Wahlkreis 81 Meppen mit großem Abstand erneut zu gewinnen, sodass Evers die Nachfolge von Bernd-Carsten Hiebing im November antreten konnte. Zugleich müsse aber auch festgestellt werden, dass die Ergebnisse der Landtagswahl - sowohl landesweit als auch im Emsland - teilweise drastische Verlust für die CDU bedeuten und es nicht gelungen sei, eine Regierungsbeteiligung zu erreichen. So habe man auf allen Ebenen begonnen die Ergebnisse und die Ursachen offen und ehrlich zu analysieren und die politischen Schlüsse daraus ziehen. Auch die CDU in Niedersachsen habe ein Erneuerungsprozess eingeleitet, der vom Kreisverband motiviert und engagiert begleitet werde. Dabei müsse die CDU aus der Mitte der Gesellschaft heraus wieder klarer Position beziehen und enttäuschte Wählerinnen und Wähler zurückgewinnen. Dies unterstrich auch Lara Evers, die ankündigte, dass die CDU Landtagsfraktion die Rolle der Opposition annehmen werde und die Arbeit der Landesregierung konstruktiv begleiten wolle. Dabei sei es ihr jedoch auch wichtig, dass die CDU ihr eigenes Profil schärfe und sich insbesondere auch inhaltlich gemeinsam mit den Mitgliedern für die nächsten Jahre aufstelle.

Mit dem Beginn der neuen Landtagsperiode ist Bernd-Carsten Hiebing nach jahrzehntelangem Wirken als Abgeordneter des mittleren Emslands aus dem Landtag ausgeschieden. Hiebing war seit 2003 Mitglied des Niedersächsischen Landtags wo er im Ausschuss für Inneres und Sport, sowie im Unterausschuss Häfen und Schifffahrt die Interessen der Region vertreten hat. Ab 2008 war er als Sprecher des Arbeitskreises Häfen und Schifffahrt auch Mitglied im Vorstand der CDU Landtagsfraktion. In der CDU hat sich der gelernte Landwirtschaftsmeister u.a. fast 25 Jahre als Vorsitzender der Emsland CDU und 11 Jahre als Vorsitzender der CDU Kreistagsfraktion engagiert. Als Mitglied des Landtags gehörte er Kraft Amtes auch dem CDU Kreisvorstand an, in dem er sich über viele Jahre aktiv eingebracht hat.Mit dem Ende des Mandats endete nun auch seine Mitgliedschaft im Kreisvorstand.

Kreisvorsitzender Cosse dankte Hiebing in seiner Rede für seinen schier unermüdlichen Einsatz für die Partei, aber auch für das ganze Emsland, das er entscheidend mitgeprägt habe. Dabei habe er immer ein offenes Ohr behalten – auch für die vielen kleinen Probleme und Anliegen der Bevölkerung. So sei die Verabschiedung aus dem Kreisvorstand sicherlich keine Verabschiedung aus dem politischen Leben: „Diese Partei, Deine CDU, wird auch weiterhin gerne auf Deinen Rat, Deine Erfahrung und Deine Klugheit zurückkommen“, so der Kreisvorsitzende, der Hiebing ein Dankesschreiben vom Bundesvorsitzenden Friedrich Merz zusammen mit der Verdienstmedaille der CDU übergab.

Neben der neugewählten Landtagsabgeordneten Lara Evers haben auch der Bundestagsabgeordnete Albert Stegemann und der emsländische Landrat Marc-André Burgdorf den Parteimitgliedern aus ihren jeweiligen Gremien berichtet und für Fragen zur Verfügung gestanden. Neben den Berichten und der Verabschiedung standen auch Wahlen auf der Tagesordnung.

So wurde ein Beisitzer für den Kreisvorstand nachgewählt, nachdem Josef Feldmeier aus Dohren nach knapp 10-jähriger Mitarbeit im Kreisvorstand zurückgetreten war. Reiner Grote, der auf Feldmeier auch als Gemeindeverbandsvorsitzender der CDU Dohren folgte, wurde von den Mitgliedern in den Kreisvorstand gewählt. Ferner wurden die 3 ordentlichen und 3 stellvertretenden Mitglieder des Kreisparteigerichtes ebenso mit großer Mehrheit gewählt wie die Delegierten und Ersatzdelegierten für den Landesparteitag und Bezirksparteitag der CDU.

Impressionen vom Kreisparteitag finden Sie auch in einem Reel auf dem Instagram-Account des CDU-Kreisverbandes unter: https://www.instagram.com/reel/ClbIjtcDVLl/?utm_source=ig_web_copy_link